Servervirtualisierung

Servervirtualisierung bietet Kostensenkung durch Hardwarekonsolidierung und bessere Serverauslastung, durch die Serverkonsolidierung ergeben sich folgende Vorteile für Ihr Unternehmen:

  • Steigerung der Auslastung vorhandener Hardware von 5-15% auf bis zu 80%
  • Reduzierung der Hardwareanforderungen im Verhältnis 10:1 oder mehr

In Ihrem Rechenzentrum kann der Umfang an IT-Hardware erheblich verringert werden. Jede Instanz eines virtualisierten Servers kann über 100 virtuelle Maschinen ausführen. So können in der Regel zehn oder mehr Anwendungen auf einem physischen System ausgeführt werden. Weniger Server bedeuten deutliche Einsparungen bei den Energiekosten durch einen geringeren Energie- und Kühlungsaufwand.
In der Summe mit den Einsparungen bei Hardwarekosten und anderen Investitionen können Virtualisierungslösungen dazu beitragen, dass Ihr Unternehmen ein erhebliches Einsparpotential realisiert.

Weitere Vorteile der Servervirtualisierung:

  • Verbesserung der Flexibilität
  • Schnelle Serverbereitstellung
  • Betrieb von Windows, Linux, Solaris und Netware auf der gleichen physikalischen Hardware Verschieben von virtuellen Maschinen auf andere Hardware ohne Anpassungen
  • Einfacheres Backup und Restore kompletter Maschinen Verringern von geplanten und ungeplanten Ausfällen für mehr Business Continuity
  • Einfache Evaluierung von Software in einsatzbereiten Systemen durch die einfache Bereitstellung von Testsystemen
  • Jede virtuelle Maschine arbeitet völlig isoliert. Der Server selbst und andere virtuelle Maschinen werden also durch den Absturz einer virtuellen Maschine nicht beeinträchtigt.
  • Zwischen den virtuellen Maschinen erfolgt kein Datenaustausch, und Anwendungen können nur über konfigurierte Netzwerkverbindungen miteinander kommunizieren.
  • Kapselung der virtuellen Systemumgebungen in Dateien, die sich problemlos sichern, verschieben und kopieren lassen.